Panorama

Eines meiner ambitioniertesten Projekte, welches problematisch in der Umsetzung ist. Zum einen muss man an Wochentagen früh in den Botanischen Garten, da an Wochenenden immer sehr viele Besucher da sind und ich es ja eher auf die landschaftliche Gestaltung abgesehen habe als auf die Menschen. Zum anderen finden sich wenige Orte, die sich für Panorama-Aufnahmen eignen. Auch muss man sein Stativ aufstellen können und zwar so, dass man niemandem im Weg ist. Diese drei Bedingungen machen es daher nicht gerade einfach das Projekt in die Tat umzusetzen und letztlich muss auch noch das Wetter mitspielen. 

Grandiose Sonnenauf- und Untergänge wird man zudem auch nicht vor die Linse bekommen, da der Garten zu diesen Zeiten der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Bisher habe ich nur zwei Panoramas geschafft. Mehr Aufnahmen werden folgen, sobald ich die Gelegenheit dazu habe!

Im Bild rechts: Cosmos bipinnatus. Jedes Jahr muss ich sie fotografieren, daher hat sie ein "Erscheinungsjahr".

Cosmos bipinnatus 2017

Hauptgebäude und Seerosenteich

HDR-Panorama, Objektiv: Canon TS-E 24mm 1:3,5 II

Pavillon

In diesem HDR-Pano musste ich den Himmel austauschen, da in der HDR-Entwicklung seltsame Farbartefakte im Himmel auftraten. Objektiv: Canon TS-E 24mm 1:3,5 II